Ihr Warenkorb
keine Produkte

Der Flexdruck

Der Flexdruck ist der leichteste Weg Textilien bedrucken zu lassen. Hier können hochwertige und dauerhafte Druckergebnisse überzeugen. Daher findet der Flexdruck häufig Verwendung bei einfarbigen oder mehrfarbigen Motiven (Junggesellenabschied, Skyline, Germany, Skifahren, Snowboarden..) ohne Farbverläufe. Der Flexdruck eignet sich nicht nur für den T-Shirt Druck sondern auch für Poloshirts, Sweatshirts, Trikots, Laufshirts oder Tops.

Plotten im Flexdruck  1 Schritt - Flexdruck Plotten

Beim Flexdruck werden mit Hilfe eines Schneideplotters die Motive, Logos oder Schriftzüge spiegelverkehrt konturgenau geschnitten. Die Grafiken werden mit einer Schneidesoftware am PC bearbeitet und exakt dem Plotter übergeben.

 
 
 
 
Entgittern der Motive & Texte  2 Schritt - Entgittern der Texte & Motive

Beim der Entgitterung der Flexfolie wird reine Handarbeit benötigt. Hierbei müssen die nicht benötigten Flexfolienanteile säuberlich von der Trägerfolie entfernt werden. Geduld und Gründlichkeit ist oberstes Gebot, damit letztendlich nur noch das spiegelverkehrte Motiv auf der Flexfolie verbleibt.

 

 
Aufdruck Positionieren  3 Schritt - Positionieren Flexdruck

Nun wird die Flexfolie samt Motiv auf dem Shirt ausgerichtet. Auch dieser Schritt ist ausschließlich Handarbeit, daher sind geringe Abweichungen in der Druckposition möglich.




 

Aufpressen des Flexdruckes  4 Schritt - Pressen Flexdruck

Beim Pressen wird unter hohem Druck (2-4 bar) und einer Temperatur von 145-180° Celsius der Heißkleber erhitzt und die Flexfolie mit dem Shirt verschmolzen.

 

 
 
 
Klebstoff entfernen  5 Schritt - Klebstoff entfernen Flexdruck

Im letzten Schritt wird nun die Trägerfolie vom Textil entfernt. Hierbei können noch Druckstellen oder minimale Kleberreste zurückbleiben. Diese verschwinden allerdings spätestens nach dem ersten Waschen. Hierzu beachten Sie bitte die Waschanleitung für bedruckte Shirts.

 


 

Flexdruck Vorteile und Nachteile

Vorteile Flexdruck

  • sehr festes Material mit glatter Oberfläche
  • kräftige, deckende Farben auf hellen und dunklen Textilien
  • hohe Waschbeständigkeit
  • vielfältig einsetzbar
  • ideal für Namen, Nummern, Logos und Motive
  • kleiner Preis bei kleiner Auflage

 

Nachteile Flexdruck

  • Dateivorlage als Vektorgrafik 
  • jede Farbe entspricht einem Plottvorgang und Druckvorgang und Preis
  • Farbverläufe sind nicht möglich
  • sehr filigrane Details und Schriftarten sind nicht darstellbar

 

Dateivorgabe

  • Es wird eine Vektorgrafik ohne Farbverläufe als Vorlage benötig.

 

Flexdruck T-Shirt Druck: Dies ist eins der bekanntesten verfahren um einzel Shirts individuell zu bedrucken.

Sweatshirt & Pullover Flexdruck: Jegliche Textilien aus 100% Baumwolle können mit unterschiedlichen Flexfolien bedruckt werden.

Preise Flexdruck: Der Preis ist von dem Motiv und der Größe abhängig und wird individuell errechnet.